Exkursion Mainzer Schifffahrtsmuseum

23.06.2020

Im Rahmen des neuen Bootsprojektes "Living Danube" waren wir gestern im Mainzer Museum für antike Schifffahrt zu Besuch, um das Wrack und die Replik für ein 3D-Modell aufzunehmen.

Living Danube: Professur für Alte Geschichte an europäischem Projekt beteiligt

08.06.2020

 

Mit einem maßgeblichen Teilprojekt unterstützt die Professur für Alte Geschichte das Interregprogramm „Living Danube“. Ziel des Hauptprojekts ist es, den Donauraum als Region begreifbar zu machen und das Kulturerbe des Römischen Reiches mit Museen und gelebter Geschichte zu bewahren. Im Rahmen seines Teilprojekts „Invest“ wird Prof. Boris Dreyer ein antikes Boot bauen, das auf der Donau unterwegs sein wird, um über die römische Kultur zu informieren. Das Teilprojekt wird mit weit über 900.000 Euro für eine Laufzeit von zwei Jahren gefördert.

 

 

Als einzige deutsche Universität ist die FAU am Interregprogramm „Living Danube“ beteiligt. Interreg ist ein Programm der europäischen Regionalpolitik und fördert Projekte zur regionalen Entwicklung, die über Staatsgrenzen hinausgehen, hier: die Donauregion. Die insgesamt über 30 Projektpartner sind wissenschaftliche Institutionen der Anrainerländer der Donau bis zum Schwarzen Meer, die wichtige Aufgaben im Sinne des gemeinsamen Gesamtziels übernehmen. Die Fördersumme für deren Umsetzung beträgt rund 3,2 Millionen Euro.

 

„Living Danube“ baut auf vorherige Projekte auf und arbeitet daran, den Grundstein für eine europäische Donaulimes-Region mit einer eigenen kulturellen Identität zu legen. Der Fluss – sowie über die Altmühl vorgeschaltet auch Mittelfranken – verbindet mehrere europäische Länder, die dadurch über ihre Grenzen hinweg eine gemeinsame Geschichte haben. Als Kernelement des Römischen Reiches führt die Donau entlang der einstigen römischen Militärgrenze mit seinen Grenzwällen und Kastellen, auch am mittelfränkischen rätischen Limes mit dem nördlichsten Punkt Gunzenhausen. Genau diese Kulturstätten sollen in Kombination mit einem Angebot aus kulturellen und pädagogischen Aktivitäten besser genutzt werden, um Geschichte erlebbar zu machen.

 

Das Teilprojekt „Invest“ widmet sich daher der Wissensvermittlung per Römerboot. Prof. Dr. Boris Dreyer, Professor für Alte Geschichte, hat mit seinem Team und Unterstützung weiterer Disziplinen bereits Erfahrung im Bau eines solchen Bootes, das als der authentischste Nachbau eines Patrouillenboots der frühen Kaiserzeit gilt. Mit seiner Expertise und der vorhandenen Logistik bringt er alle Voraussetzungen mit, um ein spätantikes Patrouillenboot des Typs „Lusoria“ mit historischer Bauweise nachzubilden.

 

 

Mit Unterstützung der FAU, des Bezirksmittelfranken und nicht zuletzt der Stadt Gunzenhausen und des Zweckverbands Altmühlsee werden die logistischen Begebenheiten am Altmühlsee bei Gunzenhausen ausgebaut. Da gerade in Franken das Interesse an der römischen Vergangenheit groß ist, konnten u.a. der Bezirk Mittelfranken sowie die Sparkasse Gunzenhausen als Sponsoren gewonnen werden, um den Bau einer Bootshalle in der Nähe von Gunzenhausen zu finanzieren. Sobald das Boot fertiggestellt ist, wird es während der Projektzeit von 30 Monaten sowie darüber hinaus weitere sieben Jahre als Beispiel für gelebte Geschichte entlang der Donau unterwegs sein, um an weiteren Projektstandorten die damalige Arbeitswelt sowie die römische Bauingenieurskunst und das Militärwesen der Öffentlichkeit näherzubringen. Bis dahin wird regelmäßig an diesem Ort, auf den Homepages der Professur für Alte Geschichte und über die sozialen Medien über den Baufortschritt berichtet. 

 

Kristine Bischof (Dekanat Phil. Fak. der Friedrich-Alexander-Universität Erl.-Nbg.)

Living Danube

24.05.2020

Das Brüsseler Interreg Programm hat mit Beschluss vom 21.5. den Antrag „Living Danube”, an dem die Professur für Alte Geschichte maßgeblich beteiligt ist, angenommen. Lt. Antrag umfasst die Fördersumme 3,2 Mio Euro. Nähere Informationen erfolgen bald.

Berichterstattung auf Facebook und Instagram

23.05.2020

Auf Facebook und Instagram wird laufend über die aktuellen Bootsarbeiten informiert und auf Ereignisse des letzten Jahres zurückgeblendet (jeden Donnerstag). Außerdem findiet jeden Samstag ein Boots-Quiz statt.

 

Link zu Facebook

Instagram: #roemerbootfau

War es Varus?

05.03.2020

In der aktuellen Ausgabe von Spektrum Geschichte wird die Varus-Schlacht thematisiert. Dabei kommt als Experte auch Prof. Dreyer zu Wort. Der Beitrag kann nachfolgend eingesehen werden.

Download
Spektrum_Geschichte_Varus.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.2 MB

„Eine gute Welle für die Kleinen Fächer“

05.03.2020

Im Rahmen der Kleine-Fächer-Initiative der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) wird die Professur für Alte geschichte (Prof. Dreyer) mit den beiden Projekten "Römerboot" und "Schülerkontaktstudium" gefördert.

Hierzu ist auf der Webseite der HRK ein neuer Artikel erschienen:

https://www.hrk.de/themen/hochschulsystem/kleine-faecher/kleine-faecher-wochen-an-deutschen-hochschulen/aeltere-beitraege/beitrag-vom-29012020/

Sommerplan 2020

14.02.2020

 

vom 1.4. bis 1.5. am Altmühlsee

am 1.5. am Rothsee (Fitnesstag)

vom 2.5. bis 30.5. Altmühlsee

vom 30.5. bis 11.6. auf dem Main / Mainlimes

von 11.6. bis August Dechsendorfer Weiher

F.A.N. im finnischen Fernsehen

14.01.2020

In der Doku-Serie „Ellan Mastika“ (Ellas Reisen) des Finnischen Fernsehens (Via Claudia, Limes) wird auch die F.A.N. thematisiert. Erschienen und online abrufbar sind die ersten sieben Folgen. Wöchentlich wird eine neue Folge hinzukommen. Parallel zum ersten finnischen Programm wird die Sendung auch in Schweden, Norwegen und Dänemark ausgestrahlt.

 

Im Bild ist die F.A.N. in folgenden Zeiträumen:

- Folge 1-7: immer kurz ab Min. 0:13

- Folge 3: ca. in der 26. Minute

- Folge 7: Minute 27:30 

- Folge 5: 6:50 bis 11:37

 

 

Unter folgendem Link kann die fünfte Folge angesehen werden, nach herunterscrollen auf der verlinkten Seite sind auch die restlichen Folgen anschaubar:

https://areena.yle.fi/1-4469156

 

Ein kleiner Jahresrückblick

20.12.2019

 

Liebe F.A.N.s,

 

das Jahr neigt sich dem Ende, Grund genug für uns, ein kleines Fazit zu ziehen. Wir haben dazu ein Video erstellt, das einige (nicht alle) Aktivitäten der Professur für Alte Geschichte in den Blick nimmt. Darin ist auch bisher unveröffentlichtes Material enthalten.

 

Wir wünschen Ihnen frohe und erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Bis 2020!

 

https://www.geschichte.phil.fau.de/department-geschichte/lehrstuehle-und-personen/professur-fuer-alte-geschichte/

https://www.facebook.com/roemerbootFAN/

http://www.kontaktstudium.phil.fau.de/

https://meinstudium.fau.de/studium/schuelerkontaktstudium-sks/

 

Lange Nacht der Wissenschaften

Außerdem war das Institut Alte Geschichte Erlangen noch an anderen Projekten beteiligt, u.a. an epigraphischen Ausgrabungen in der Türkei und an dem Projekt "Schülerkontaktstudium", bei dem Gymnasiasten der Oberstufe Grundwissen und -fähigkeiten im wissenschaftlichen Arbeiten vermittelt werden. Mit über 40 beteiligten W-Seminaren erzielte das Projekt dieses Jahr erneut einen Teilnehmerrekord.

 

Türkei, Metropolis

 

Besichtigung der Agora in Smyrna.

 

Ausgrabungen in Nikaia

 

Besuch von Troia

 

Unterwegs zwischen den Stätten...

 

Schülerkontaktstudium Prämierung der drei besten Arbeiten und Blick in den Hörsaal

Beginn der Winterarbeiten

23.11.2019

Es wurde folgendes gemacht: Schiff außen gesäubert, das Boot auf die Pallung gehoben, das Rahsegel zum Trocknen aufgehängt, der Mast aus dem Boot gehoben, das Boot ausgeräumt, einschl. Greding. Es wurden die Riemen und die Steuerruder lackiert und die Lackierung der Bodenteile begonnen.

Jahresberichte des Vereins

04.11.2019

Die Jahresberichte des vereins können nachfolgend eingesehen werden:

Download
Jahresberichte des Vereins.pdf
Adobe Acrobat Dokument 261.4 KB

"Die Römer zu Wasser"

09.10.2019 (letztes Update: 04.11.2019)

Am ersten Oktober-Wochenende veranstaltete die Limesfachberatung (Bezirk Mittelfranken) eine gut besuchte Tagung zur römischen Schifffahrt, an der auch lokale Politiker teilnahmen. Prof. Dreyer hielt einen Vortrag über das F.A.N.-Projekt ("Das Römerboot Fridericiana Alexandrina Navis (F.A.N.). Ein wissenschaftliches Projekt: Bau, Tests und Fahrten"). Im Anschluss lud die F.A.N. die Tagungsteilnehmer dazu ein, auf dem Altmühlsee antike Rudertechniken zu erproben – unter widrigen Wetterverhältnissen und in Konkurrenz zu alternativen Fortbewegungsmitteln (siehe Bildergalerie).

 

Medienberichte:

 

Bericht des Verbandes „Die Limes-Cicerones“, kuratiert vom Archäologischen Landesmuseum und der Deutschen Limeskommission:

http://www.limes-cicerone.de

 

Download
Altmuehlbote_FAN.pdf
Adobe Acrobat Dokument 336.0 KB

Lange Nacht der Wissenschaften

21.10.2019

Auch wir waren bei der Langen Nacht der Wissenschaften vertreten – mit dem Boot selbst, einer Virtuellen Realität und Infoständen.

Für uns begann die Lange Nacht von Samstag auf Sonntag allerdings schon frühmorgens. Hier traf man sich für die Fahrt zum Altmühlsee. Denn von dort musste die F.A.N. erst geholt werden und dorthin, genauer gesagt ins Winterquartier in Arberg, wurde es am Sonntag auch wieder zurückgebracht. Es folgte die Teilnahme am Kinderprogramm und anschließend die Lange Nacht selbst. Unser tatkräftiger Einsatz hat sich aber gelohnt: der Andrang war permanent sehr groß.

Man konnte sich an unseren zwei Ständen nicht nur bei den zahlreichen Helfern über das Projekt informieren, sondern es auch am eigenen Leib erfahren: Vom Trockenrudern über das Anprobieren einer Legionärsausrüstung bis hin zur virtuellen Begehung des Römerbootes (Nachbau und Wrack) und vieles mehr war für jeden etwas dabei.

 

Allgemeine Berichterstattung über die Lange Nacht der Wissenschaften (mit F.A.N.):

https://www.nordbayern.de/region/blog-zur-nacht-der-wissenschaften-das-alles-gab-es-zu-entdecken-1.9439586

https://www.nordbayern.de/region/nuernberg/alle-informationen-uber-die-lange-nacht-der-wissenschaften-1.9388765

F.A.N. in "Ancient Warfare"

18.10.2019

In „Ancient Warfare“, einer Zeitschrift für antike Militärgeschichte, ist ein aktueller Beitrag  von Prof. Dreyer zu unserem Römerboot-Projekt erschienen.

Download
Ancient Warfare_13.2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.4 MB

Teambuilding-Aktion mit der Bundeswehr

Download
2019-10-10_DK_Rudern wie vor 2000 Jahren
Adobe Acrobat Dokument 528.8 KB

 

20.09.2019

Am gestrigen Tag traf das Team der F.A.N. mit der Wehrtechnischen Dienststelle für Luftfahrzeuge und Luftfahrtgerät der Bundeswehr (WTD 61, Ingolstadt/Manching) zu einer Teambuilding-Aktion in Manching zusammen. In diesem Rahmen traten auch zwei Mixed-Teams auf verschiedenen Distanzen gegeneinander an.

Die Aktion zeigte gute Resonanz; höhere Offiziere der Bundeswehr und lokale Politiker waren anwesend. Ein Medienspiegel folgt.

3D-Modell der F.A.N.

16.09.2019

Aus der Kooperation mit der Digitalen Graphik der FAU (Lehrstuhl Stamminger, Mitarbeiter Frank Bauer und Darius Rückert) entstanden 3 D-Modelle des Wracks II des Kelten-Römer Museums Manching und der Rekonstruktion F.A.N., die übereinandergelegt nicht nur belegen, wie originalgetreu der Nachbau ist, sondern es auch den Strömungswissenschaftlern der FAU (Lehrstuhl Delgado, Mitarbeiter Bernhard Gatternig) ermöglichen, an Simulationsmodellen das Leistungsvermögen dieses Schiffstyps zu ermitteln oder die Ergänzung nicht erhaltener Schiffspartien (Takelage, Riemen, Ruder, Segel) optimal zu konfektionieren.

Lateinlehrer rudern F.A.N.

12.09.2019

Am gestrigen Tag ruderte am Altmühlsee eine Mannschaft aus Lateinlehrern die Fridericiana Alexandrina. Hier einige Fotos:

Gala Fachtagung (Strömungswissenschaften) mit F.A.N.

05.09.2019

 

Im Rahmen der 27. Fachtagung für Strömungswissenschaften veranstaltet von der Deutschen Gesellschaft für Laser-Anemometrie GALA e.V in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Strömungsmechanik (Prof.  Dr.-Ing. A. Delgado) nutzten rund 70 Strömungswissenschaftler die Gelegenheit, die F.A.N. aus nächster Nähe zu sehen – und erprobten ihre Ruderfähigkeiten.

Prof. Dreyer (Professur für Alte Geschichte), Prof. Delgado (Lehrstuhl für Strömungsmechanik) und Dr. Gatternig (ebd.) erläuterten die Eigenschaften des römischen Patrouillenbootes.

F.A.N. meets "Brennos Freunde"

25.08.2019

Für das 880-jährige Jubiläum der Gemeinde Sand am Main hat der Keltenverein "Brennos Freunde" die F.A.N. zur Veranstaltung "Geschichte der Seefahrt vom Main bis zum Meer" eingeladen. Zuvor hatte sich der Keltenverein schon einen Namen in der Organisation von historischen Märkten gemacht.

Die F.A.N. präsentierte sich zwei Tage lang (24.-25.8.) zahlreichen Zuschauern. Prof. Dreyer hielt einen Vortrag.

 

Vorbericht

 

Download
Sand am Main 2019 Hassfurter Tagblatt.jp
JPG Bild 203.2 KB

Regatta zweier Römerboote

20.08.2019 (Update 21.08.2019)

Bei den gemeinsamen wissenschaftlichen Tests der Lusoria Regensburg und der Fridericiana Alexandrina (Universität Erlangen-Nürnberg) am 26. und 27.7.19 gab es auch eine freundschaftliche Regatta. FAU TV (Jörn Rüggeberg, Santtu Weniger) war dabei.

Förderung durch die Hochschulrektorenkonferenz (HRK)

15.08.2019

Im Rahmen der Kleinen Fächer Wochen erfährt das Projekt Römerboot eine einmalige Förderung durch die HRK / das Bundesministerium für Bildung und Forschung. In diese Förderung sind folgende Veranstaltungen eingeschlossen:

 

04.09.2019: Strömungswissenschaftler am Dechsi

04.09.2019: Lehrer auf dem Römerboot am Altmühlsee

04.09.2019: mit der Bundeswehr und Kelten-Römer Museum und Markt Manching in Manching

 

Das Kinderprogramm an der Langen Nacht der Wissenschaften (14-17 Uhr)
Ort: Bismarckstraße 1/Parkplatz B Hindenburgstraße
Aktionen:

1)Infostand: Wie wurde das Römerboot gebaut und getestet?

2) Das Römerboot (F.A.N.) virtuell begehen

3) Das Römerboot (F.A.N.) hautnah erleben - Geschichte zum Anfassen

 

Das Programm der Langen Nacht der Wissenschaften (18-1 Uhr)

Ort: Bismarckstraße 1/Parkplatz B Hindenburgstraße

Aktionen:

1) Wie wurde das Römerboot gebaut und getestet?

2) Das Römerboot (F.A.N.) virtuell begehen

 

3) Das Römerboot (F.A.N.) hautnah erleben - Geschichte zum Anfassen

Querbeet meets F.A.N.

08.08.2019

Gestern war der Erlanger Verein "Querbeet" zu Gast auf unserem Römerboot. Schauplatz: Dechsendorfer Weiher.

F.A.N. erhält 5000€ von "Der Beck"

31.07.2019

 

v.l.n.r.: FAU-Präsident Prof. Dr. Joachim Hornegger, Prof. Dr. Boris Dreyer, Professur für Alte Geschichte, und Tobias Ballbach von der Beck-Bäckerei (Bild: FAU/Rebecca Kleine Möllhoff)

 

Ausführlicher Bericht unter: https://www.fau.de/2019/07/news/panorama/5-000-euro-fuers-roemerboot/

 

F.A.N. trifft Lusoria Regina für wissenschaftliche Tests

30.07.2019 (Update: 01.08.2019)

Das vergangene Wochenende hat das F.A.N.-Team um Prof. Dreyer in Regensburg verbracht. Dort wurden gemeinsam mit der Lusoria Regina bei der Naab-Donau-Mündung strömungs- und sportwissenschaftliche Tests durchgeführt.

 

Pressespiegel:

 

TV:

ab 15.53:

https://www.br.de/mediathek/video/rundschau-1830-27072019-csu-befeuert-klimaschutz-debatte-av:5d0768853ffbd5001a7957e0

 

https://www.br.de/mediathek/video/rudern-fuer-die-wissenschaft-roemerschiffe-auf-der-donau-av:5d3f108e0bb5c4001ae91448

 

https://video.mittelbayerische.de/region/regensburg/zwei-roemerschiffe-schippern-ueber-die-donau-23815-vid67362.html

 

Radio:

https://www.charivari.com/regional/nachrichten/detail/roemerschiffe-auf-donau-bei-regensburg.html

Bayern plus – Elf bis drei 29.07.2019, 11:05-15:00 Uhr; nicht mehr verfügbar

 

Print:

https://www.nordbayern.de/region/erlangen/romerboot-der-fau-auf-naab-und-donau-im-test-1.9153313

https://www.mittelbayerische.de/region/regensburg-land-nachrichten/als-roemer-auf-grosser-fahrt-21364-art1811614.html

https://www.idowa.de/inhalt.regensburg-antike-schiffsnachbauten-unterwegs.912b7c53-bfff-4b83-a100-b0c8bfb9e7e9.html

Donau-Post, Ausgabe vom 30.07.2019

Erlanger Nachrichten vom 27.07.2019 (siehe unten)

 

FAU:

https://www.facebook.com/Uni.Erlangen.Nuernberg/?__tn__=%2Cd%2CP-R&eid=ARBPlCkbS0hYgiR5t7h78ljE36UealPeQc4Zrmi4Ljn8pjN_3OJEKLpOlKyKNaq-MxT9-yia7ildkqIE

 

https://www.facebook.com/roemerbootFAN/

 

https://www.instagram.com/uni_fau/?hl=de

 

https://www.geschichte.phil.fau.de/department-geschichte/lehrstuehle-und-personen/professur-fuer-alte-geschichte/

 

 

Fotos: Felix Müller

Fotos: Alexander Hilverda

Download
EN 27.7.19 FAN.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB
Download
navis lusoria_FAN.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Schüler rudern wie die Römer

19.07.2019

 

Zur Zeit haben Schulklassen die Möglichkeit, am Dechsendorfer Weiher mit der F.A.N. zu rudern und so Geschichte hautnah zu erleben.

 

Das Video wurde produziert vom Multimedia-Zentrum der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Schlossgartenfest 2019: Fotobericht

30.06.2019

Neues Kurzvideo zur F.A.N.

28.06.2019

Produktion: Jorge Leon Gonzalez (RRZE FAU Erlangen-Nürnberg)

F.A.N. erobert Schlossgarten(fest)

26.06.2019

Am Samstag ist es soweit: Das Schlossgartenfest geht in die 65. Runde, und die F.A.N. ist mit dabei!

Zuvor galt es noch, eine Lichtung zu finden, die groß genug für uns ist. Das ist bereits geglückt (siehe Foto, momentan noch mit Sonnenschutz).

Am Samstag stehen wir dann für Fragen rund um das Boot bereit. Eine Rampe ermöglicht die Begehung der F.A.N. – auch in Abendgarderobe. Spezielle Lichteffekte simulieren die Situation im Wasser.

Finnisches Fernsehen zu Gast

23.05.2019

Während unserer heutigen Übungen am Altmühlsee hat uns das Finnische Fernsehen begleitet.

Die F.A.N. auf dem Rothsee – Bilder und Pressespiegel

Fitnesstag Rothsee – Vorbericht in den Erlanger Nachrichten

11.05.2019

Download
EN FAN 12.5.19 Rothsee.jpg
JPG Bild 2.5 MB

Fitnesstag 12. Mai – Vorberichte

10.05.2019

Am Sonntag nimmt die F.A.N. am Fitnesstag auf dem Rothsee teil. Der Hipoltsteiner Kurier und die Nürnberger Nachrichten haben dazu einen Vorbericht veröffentlich, sie sind online abrufbar:

Hipoltsteiner Kurier

Nürnberger Nachrichten

Rent a boat!

06.05.2019

Die F.A.N. kann 2019 für Aktionen gemietet werden. Die nachfolgenden Flyer informieren.

Download
2019_Rudern wie die Römer_Verleih_.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB
Download
2019_Rudern wie die Römer_Schulen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB
Download
2019__Römerboot_Verein.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB

Termine F.A.N.

06.05.2019

9.5. Vortrag in Roth über Römerboot (Offenes Haus Roth) 18.30

 

12. Mai Fitnesstag Rothsee (Zugang Heuberg 10-19 Uhr)

 

Ab 12.5. im Altmühlsee, Segelzentrum Schlungenhof: Anmietung möglich

 

22.5. Vortrag über Römerboot in NHG Nürnberg 19.15 Uhr.

 

11.6. und 22.6. Aktivitäten Altmühlsee (Führung in Gunzenhausen und auf dem Boot: Anmeldung über Touristikbüro Gunzenhausen, Herr Eckerlein)

 

29.6.-8.7. Römerboot beim Schlossgartenfest im Schlosspark

 

5.7. Vortrag in Bamberg über das Römerboot beim 2. Bayerischen Wasserstraßen- und Schifffahrtstag, 12-13 Uhr (20 min)

 

8.7. bis 21.7. Dechsendorfer Weiher: Programm für Schulen etc.

 

22.-27.7. Altmühlsee: Programm für Schulen etc.

 

24. und 25.8. August Sand am Main: Aufstellung des Bootes

 

14-18.8. August Donau: Engelhardtzell/Stanacum und Carnuntum

 

19.9. Manching

 

5.10. Aktion mit der Limeskommission (gleichzeitig mit Erntedankfest)

 

19.10. LNDW Parkplatz B, Hindenburgstr., Erlangen (plus Aktionen im Vorfeld, s. Extraaushänge)

 

2020, um den 7.6. herum Römerboot zwischen Großkotzenburg bis Bürgstadt am Main am Mainlimes etwa 11 Tage

 

Download
Termine Boot.pdf
Adobe Acrobat Dokument 101.2 KB

Römerbootfitness am 12. Mai in Roth

25.04.2019

Am 12. Mai wird das Tourismusbüro Roth zusammen mit der Professur für Alte Geschichte einen Fitnesstag in der F.A.N. veranstalten (Rothsee)

Weitere Informationen im beigefügten Zeitungsartikel.

 

Am 9.5. hält Professor Dreyer außerdem im "Offenen Haus Roth" (OHA) um 18:30 Uhr einen Vortrag zu Bau, Tests und Fahrten der F.A.N.

Download
Ruderboot v. 24.4.19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 500.4 KB

Prüfungstag für die F.A.N.

18.03.2019

Für den TÜV wurden am Samstag (16.3.) über 30 FANS aus Erlangen, Arberg und vom Altmühlsee aktiviert. Das Wetter war uns nicht günstig: Der Regen ergoss sich in Strömen und war zuweilen mit kräftigen Böen durchsetzt.

Um Punkt 7.00 Uhr ging es von Erlangen los. Ein Teil fuhr nach Arberg und das Boot wurde 13 km auf dem Trailer zum Segelzentrum bei Schlungenhof am Altmühlsee transportiert.

Dort wurde das Boot durch den TÜV ab 9 Uhr erst an Land untersucht und danach in das Wasser geslippt.

Als max. Belastung durch Personen (maximale Krängung) wurde ermittelt, dass 22 erwachsene Personen (2 Erwachsene = 3 Kinder) sich zeitgleich auf dem Boot befinden dürfen.

Anschließend wurde das Boot auf den Trailer und an Land gezogen. Zurück in Arberg wurde mithilfe der Landwirte (Fam. Gruber) das Boot wieder auf die Pallung gehieft.

Jetzt sind wir für die Saison bereit: die Besucher können kommen!

 

 

F.A.N. für den TÜV bereit

15.03.2019

Morgen wird die F.A.N. am Altmühlsee vom TÜV geprüft und wir können sagen: wir sind bereit! Zuvor war aber noch einiges zu tun...

F.A.N.-Aufsatz in Zeitschrift "Der Limes"

11.02.2019

Download
Limes_12_2018_1-2_Dreyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 655.7 KB

FAN in aktuellem BR-Beitrag

Betriebsausflug zum Fliegerhorst Manching

04.02.2019

Heute machten wir einen "Betriebsausflug" zum Fliegerhorst Manching - auf Einladung eines in der Fridericiana Alexandrina mitgeruderten Flugoffiziers.

So traf moderne Technik von vor 2000 Jahren  auf die Technik des 20. und 21. Jahrhunderts.

 

Voller Einsatz am Wochenende

04.02.2019

Am Wochenende wurden die Algen weiter bearbeitet und altes Werg aus den Fugen herausgeholt.

Den Algen trotzen

01.02.2019

Gestern haben wir nicht nur die Bemalung am Oberschiff weitergeführt, sondern auch den Kampf gegen die Algen unterhalb der Wasserlinie eröffnet.

 

Arbeiten am Unterschiff

27.01.2019

Am Samstag wurde am Unterschiff geschliffen und die Schlagriemen markiert.

F.A.N. aufgebockt

25.01.2019 (Update 27.01.2019)

Die FAN ist zweifach aufgebockt, jetzt können die Unterschiffarbeiten beginnen!

FAN-Beitrag in Zeitschrift "Ancient Warfare"

22.01.2019

In der aktuellen Ausgabe von "Ancient Warfare" wurde ein Beitrag von Prof. Dreyer zum FAN-Projekt publiziert. Er kann nachfolgend heruntergeladen werden.

Download
AncWarefare2018XII4reduced.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB