Zeitrafferaufnahme des Baufortschrittes

20.09.2017

Doodle-Link zur Anmeldung Bootsbau 02.-13. Oktober 2017

20.09.2017

Die Anmeldung zum Bootsbau ab 02. Oktober finden Sie unter dem Doodle Link:

 

 

4 Überflug des Bootes mit Drohne

19.09.2017

 

Doodle-Link zur Anmeldung Bootsbau 18.-29. September 2017

15.09.2017

Die Anmeldung zum Bootsbau ab 18. September finden Sie unter dem Doodle Link:

 

 

3 Überflug des Bootes mit Drohne (Flug vom 7. 9. 2017)

09.09.2017

 

2 Überflug des Bootes mit Drohne (Flug vom 31. 8. 2017)

31.08.2017

 

Doodle-Link zur Anmeldung Bootsbau 1. September 2017

30.08.2017

Die korrigierte Anmeldung zum Bootsbau am 1. September finden Sie unter dem Doodle Link:

 

 

Doodle-Link zur Anmeldung Bootsbau KW 36 & 37

27.08.2017

Die Anmeldung zum Bootsbau in der KW 36/37 finden Sie unter dem Doodle Link:

 

 

Überflug des Bootes mit Drohne (Flug vom 15. 8. 2017)

26.08.2017

 

Ein Bootsbautag im Zeitraffer

23.08.2017

 

Neue Bilder zum Bootsbau

15.08.2017

 

Doodle-Link zur Anmeldung Bootsbau KW 34 & 35

13.08.2017

Die Anmeldung zum Bootsbau in der KW 34/35  finden Sie unter dem Doodle Link:

 

 

Doodle-Link zur Anmeldung Bootsbau KW 32 & 33

31.07..2017

Die Anmeldung zum Bootsbau in der KW 30/31  finden Sie unter dem Doodle Link:

 

 

Doodle-Link zur Anmeldung Bootsbau KW 30 & 31

19.07..2017

Die Anmeldung zum Bootsbau in der KW 30/31  finden Sie unter dem Doodle Link:

 

 

Neue Bilder vom Bootsbau

19.07..2017

 

Doodle-Link zur Anmeldung Bootsbau KW 28 und KW 29

05.07..2017

Die Anmeldung zum Bootsbau in der KW 28/29  finden Sie unter dem Doodle Link:

 

 

Schlossgartenfest: FAN war auch dabei

26.06.2017

 

Fotos von der Vorzeitkisten-Aktion

25.06.2017

 

Informationen zum Schüler- und Kinderprogramm

25.06.2017

Informationen zum Schüler- und Kinderprogramm finden sie in den folgenden PDF's.

Download
Flyer Vorzeitkiste
2017_06_05_Text_Roemerboot.pdf
Adobe Acrobat Dokument 509.6 KB
Download
Schulflyer
2017_05_11_Römerboot_Schulflyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.4 MB
Download
Schülerprogramm
FAN - Schülerprogramm.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

 

Doodle-Link zur Anmeldung Bootsbau KW 26 und KW 27

21.06.2017

Die Anmeldung zum Bootsbau in der KW 26/27  finden Sie unter dem Doodle Link:

 

 

Doodle-Link zur Anmeldung Bootsbau KW 25 und Grillen am

13.06.2017

Die Anmeldung zum Bootsbau in der KW 25  finden Sie unter dem Doodle Link:

Doodle-Umfrage zur Grillveranstaltung am 22. Juni 2017: 

Doodle Link

 

Doodle-Link zur Anmeldung Bootsbau KW 24

07.06.2017

Die Anmeldung zum Bootsbau in der KW 24  finden Sie unter dem Doodle Link

 

Doodle Link

 

Doodle-Link zur Anmeldung Bootsbau KW 23

29.05.2017

Die Anmeldung zum Bootsbau in der KW 23  finden Sie unter dem Doodle Link

 

Doodle Link

 

Zahlreiche neue Berichte zum Projekt

25.05.2017

Unter dem Menüreiter "Media" finden sich zahlreiche neue Berichte zum Bootsbauprojekt an der FAU in Zeitung, Radio und Fernsehen. Die Rubrik finden Sie auch über diesen Link: Media

 

Doodle-Link zur Anmeldung Bootsbau KW 22

20.05.2017

Die Anmeldung zum Bootsbau in der KW 22  finden Sie unter dem Doodle Link

 

Doodle Link

 

Erste Planke am 19.5. gebogen und angepasst

20.05.2017

Download
Fast wie Ben Hur auf der römischen Galeere
Seiten aus FAU-Pressespiegel_19-05-2017.
Adobe Acrobat Dokument 198.9 KB

 

Einladung zum Presseevent zum offiziellen Baubeginn am 23. Mai 2017

18.05.2017

Dienstag, 23. Mai, 14.00 Uhr, Sportplatz, Hartmannstraße 120, Erlangen

 

 

 

Endlich ist es soweit! Nachdem der Bauplatz vorbereitet, die Hölzer geschnitten und die freiwilligen Helfer versammelt sind, ist es an der Zeit, mit dem Bau der Fridericiana Alexandrina Navis, kurz FAN, dem Römerboot der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), zu beginnen. Nach einleitenden Grußworten durch den Präsidenten der FAU, Prof. Dr. Joachim Hornegger, wird der Initiator und Leiter des Projektes, Prof. Dr. Boris Dreyer, Fragen beantworten sowie über den historischen und technischen Hintergrund des Bootes aufklären.  Danach folgen eine Weihung des Bootes, bauliche Aktivitäten und abschließend ein kleiner Umtrunk, zu dem römische Spezialitäten gereicht werden.

 

 

Zum offiziellen Baubeginn am Dienstag, dem 23. Mai, am Sportplatz, Hartmannstraße 120, in Erlangen. Beginn ist um 14.00 Uhr sind alle Vertreterinnen und Vertreter der Medien eingeladen.

 

 

Bitte teilen sie uns per Mail an presse@fau.de mit, ob wir mit Ihrem kommen rechnen dürfen.

 

Informationen:

 

FAU-Pressestelle, Tel.: 09131/8570229, E-Mail: presse@fau.de

 

Bericht zum Bootsbau im Westfalen-Blatt Höxter am 16. Mai 2017

18.05.2017

 

Am 16. Mai wurde über das Bootsbauprojekt im Westfalenblatt Höxter berichtet. Zum download die PDF der FAU Pressestelle

Download
Bericht im Pressespiegel der FAU
Seiten aus FAU-Pressespiegel_16-05-2017-
Adobe Acrobat Dokument 194.2 KB

 

Doodle-Link zur Anmeldung Bootsbau KW 21

16.05.2017

Die Anmeldung zum Bootsbau in der KW 21 (Planken biegen)  finden Sie unter dem Doodle Link

 

Doodle Link

 

Videobericht im Frankenfernsehen

10.05.2017

 

Ein Videobericht im Frankenfernsehen zum Bootsbauprojekt ist hier zu finden:

 

https://www.frankenfernsehen.tv/mediathek/video/werft-in-erlangen-ein-roemerboot-entsteht/

 

Studentischer Bericht zur DPA über das Bootsbauprojekt

10.05.2017

Es freut mich nun auch einen Teil zur Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt beitragen zu dürfen. Zunächst stelle ich mich kurz vor: Ich bin 19 Jahre alt und studiere im zweiten Semester Politikwissenschaft und Geschichte. Im Anhang befinden sich zwei Bilder, auf einem bin ich zu sehen, während ich einen Teil des Kiels gehobelt habe, das andere zeigt das Boot (Stand: letzte Woche Mittwoch). Beide Bilder sind von mir aufgenommen worden.

 

Ich denke, es ergibt Sinn am Anfang zu beginnen. Ich wurde durch einen Freund auf das Projekt aufmerksam gemacht und bin zu einer Infoveranstaltung im letzten Semester gegangen. Da ich die Idee sehr interessant fand und mein Stundenplan es zugelassen hat, bin ich dann auch direkt zum Helfen zum Bauplatz gekommen. Seitdem bin ich regelmäßig vor Ort und helfe mit.

 

Besonders interessant finde die Ausgefallenheit des Projekts. Jährlich wird in der Zeitung über die Rennwägen der Technischen Fakultät berichtet, aber noch nie habe ich etwas über den Nachbau eines antiken Bootes gelesen. Es ist also etwas Besonderes für mich an einem so seltenen Projekt mithelfen zu können. Meine Begeisterung für das Boot beschränkt sich aber nicht nur auf die „Idee“. Auch das praktische Arbeiten ist für mich als Stadtkind ohne großen „schreinerischen“ Hintergrund etwas Neues und Spannendes. Es macht Spaß, ich lerne etwas Praktisches fürs Leben und es ist eine angenehme Abwechslung zum Unialltag, der bekanntlich vornehmlich den Kopf beansprucht.

 

Es gibt parallel zum Bau eine Vortragsreihe. In dieser stellen verschiedene Wissenschaftler ihre Ergebnisse zu Themen wie dem Aufbau des Bootes oder der Bemalung antiker Schiffe vor. Da sich aber die Termine mit meinen Schichten in der „Werft“ überschneiden, hatte ich bisher nicht die Möglichkeit einen der Vorträge zu besuchen.

 

Auf der Baustelle übernehme ich, wie die anderen Helfer auch, die Aufgaben, die gerade anliegen. Diese Aufgaben drehen sich in erster Linie um das Bearbeiten von Holz (tragen, sägen, hobeln, bohren, schrauben usw.), aber auch der Aufbau des Bau-Zelts war ein größerer Block am Anfang der Bauzeit. Um etwas präziser zu werden: Ich habe beim Bau verschiedenster Hilfsgüter, wie Arbeitstische, einem Carport oder einem Gestell für Big-Bag-Müllsäcke, mitgeholfen. Am Boot selbst kommt der größte Arbeitsaufwand erst noch. Wenn wir beginnen die Planken zu sägen, hobeln, biegen und anschließend an das Boot zu nageln, werden ich den größten Teil meiner Arbeitszeit am eigentlichen Boot verbringen. Um ein Missverständnis zu vermeiden, möchte ich darauf hinweisen, dass der Bau ohne die langen Vorbereitungsarbeiten nicht möglich wäre.

 

 

Am Bootsbau beteilige ich mich rein ehrenamtlich. Es gibt zwar Möglichkeiten, den Bau direkt in Form von Seminaren und Übungen mit dem Studium zu verbinden, aber auf diese verzichte ich vorerst, da ich in erster Linie an dem praktischen Erlebnis Spaß habe und die Angebote an Seminaren sich momentan nicht mit meinem Studienverlaufsplan decken. 

 

Mit dem Römerschiff nach Germanien

09.05.2017

Ein Schulprogramm für die 5.-7. Klasse zur Begleitung des Schiffsbauprojekts Fridericiana Alexandrina (Navis) in Zusammenarbeit mit dem Landesverband für Museumspädagogik Bayern (LVMPB) 

Themenschwerpunkte: 

  • Römische Provinzen und ihre Besiedlung 
  • Antike Verkehrswege 
  • Römischer Schiffbau 

 

Dauer: etwa 90min Kosten: 3€ pro Schüler 

 

Als die Römer Germanien eroberten, gab es keine Straßen. Truppen, Waren, Nachrichten – all das konnte vornehmlich nur auf einem Weg in die wilden Gebiete des Nordens transportiert werden: per Schiff. Die natürlichen Wasserstraßen – kleine und große – ersetzten den Römern die Autobahnen. Doch wie genau waren römische Schiffe – oder besser: Boote – beschaffen? Ein Team von verschiedenen Wissenschaftler an der FAU Erlangen-Nürnberg baut nach historischem Vorbild ein römisches Patrouillenboot nach. Wir beschäftigen uns mit den römischen Provinzen, erlernen anhand authentischer Karten und Quellen die römischen Provinzen im heutigen Deutschland kennen. Im Anschluss daran besichtigen wir gemeinsam die Baustelle, wo uns Prof. Dreyer den aktuellen Stand des Bootsbaus berichten wird und bauen unser eigenes Patrouillenboot, das uns bei dem Brettspiel „Mit dem Römerschiff nach Germanien“ gleich seine Schnelligkeit beweisen darf 

 

Bitte anmelden unter Simon Hamper: simon@hamper.de

 

 

Bilder von der Kiellegung

03.05.2017

Am 5. 5. werden die Nuten am Kiel ausgestemmt und die die Steamkiste gezimmert, um die Planken zu biegen

 

Bilder vom 3D-Druck des Bootsmodells

28.04.2017

 

Doodle-Link zur Anmeldung Bootsbau KW 19 & 20

28.04.2017

Die Anmeldung zum Bootsbau in der KW 19 und 20  finden Sie unter dem Doodle Link
Doodle Anmeldung KW 19 (8. 5. - 12. 5. 2017)
Doodle Anmeldung KW 20 (15. 5. - 19. 5. 2017)

 

Doodle-Link zur Anmeldung Bootsbau KW 18

23.04.2017

Die Anmeldung zum Bootsbau in der KW 18 finden sie unter dem Doodle Link: 

 

Doodle-Anmeldung

Bericht im Donaukurier zur 3D-Dokumentation in Manching

10.04.2017

Im Donaukurier vom 24. März 2017 wurde ein längerer Artikel über die dreidimensionale Dokumentation der Römerschiffe von Oberstimm abgedruckt. Den Artikel können Sie hier nachlesen. 

Download
Donaukurier - Hochtechnologie der Zeitenwende
Bericht im Donaukurier über die 3D-Dokumentation der Römerschiffe von Oberstimm
Donaukurier-20170324_030-Hochtechnologie
Adobe Acrobat Dokument 3.3 MB

Bilder und Video des Schmiedens der Bootsnägel

07.03.2017

Freundlicherweise wurden uns Bilder von den Schmiedevorgängen der Bootsnägel sowie ein Video zur Verfügung gestellt.

Vortrag vom 17. Januar 2017 von Ronald Bockius als Video

25.02.2017

Unter der Rubrik "Wissenschaftliche Beiträge" steht nun der Vortrag von Ronald Bockius zu den Booten von Oberstimm zur Verfügung.

Wissenschaftliche Beiträge zur Rekonstruktion

22.02.2017

Unter der Rubrik "Wissenschaftliche Beiträge" werden von nun an Beiträge zur Rekonstruktion des Schiffes bereitgestellt. Von Beginn an steht die Präsentation von Jan Hochbruck zur Bemalung des Oberstimm-Schiffes zur Verfügung. Weitere Inhalte folgen.

Erste Nägel zum Bootsbau

21.02.2017

Die Ludwig Künzel Nagelfabrik e.K. hat freundlicherweise die ersten Bilder von Nägeln für den Bootsbau bereitgestellt. Weitere Bilder des Herstellungsprozesses werden folgen.

Funklust Beitrag: Rudern wie die Römer. Die FAU baut ein Schiff

06.02.2017

Die multimediale studentische Initiative funklust der Friedrich-Alexander-Universität hat einen dreiminütigen Audio-Beitrag zum Schiffsbau-Projekt auf ihrer Internetseite geschaltet. Sie können den Beitrag hier anhören.